Die Engstlenalp ist ein faszinierendes Ausflugsziel.
Unterwegs an der Engstlenalp: zum Beispiel mit dem Mountainbike.
Am Engstlensee kann man sich herrlich entspannen.

Ab Meiringen und Innertkirchen verkehrt während der Sommermonate ein Postauto durch das Gental (welches im unteren Gadmertal von der Sustenstrasse abzweigt) zur Engstlenalp. Privatautos bezahlen für die Fahrt eine Strassenbenützungsgebühr.

Das Gebiet um die Engstlenalp grenzt an die Kantone Obwalden und Nidwalden. Auf der Engstlenalp in unmittelbarer Nähe des von Arven umgebenen Engstlensees (1850 m ü. M.) steht ein rustikales Berghotel mit 30 Zimmern mit insgesamt 60 Betten, ein gemütlicher Etappenort längerer Touren. Zu empfehlen ist auch die Rossbodenhütte, in der Gäste mit rustikalen und regionalen Gerichten verpflegt werden.

Höhenwanderungen

Die Engstlenalp liegt auch am Nidwaldner Höhenweg, an der ViaSbrinz oder an der Via Alpina entlang dem Schweizer Alpenbogen. Wer nicht ganz so gut zu Fuss ist, nutzt für die Fahrt über den Jochpass in den Talkessel von Engelberg die beiden Sesselbahnen beidseits des kleinen Übergangs. Diese Sesselbahnen verkehren sowohl während der Sommer- wie auch während der Wintersaison.

Wandern, Biken, Angeln und Erholen

Wanderer und Biker nutzen hier zahllose weitere Tourenmöglichkeiten auch etwas abseits des erwähnten Klassikers der «Vier-Seen-Höhenwanderung». Alpen-Tower, Hasliberg, Tälli und Gadmen sind weitere Ziele. Aber auch Angler und Ruderer (Mietboote auf dem Engstlensee) finden ihre Beschäftigung. Im Winter (Öffnungszeiten des Hotels je nach Wetterlage) kann man von Engstlenalp aus zu Skitouren und Schneeschuhwanderungen aufbrechen, etwa zum Jochpass, Schafberg oder zum Graustock.

Noch heute ist die Engstlenalp ein wichtiger Standort der Berglandwirtschaft. Jährlich treiben die Talbauern über 400 Stück Vieh auf diese wunderschöne Alp.

Hotels und Restaurants