Spektakuläre Aussichten geniessen Sie auf der alten Sustenpassstrasse.
Der schön angelegte Säumerweg führt durch wunderschöne Hochmoore und Alpenflora via Miseren, Wyssenmad, Saageli, Schwarzenbrunnen und zurück nach Obermad.
Höhenprofil Sustenpassstrasse
Wo früher die Säumer unterwegs waren: Die alte Sustenpassstrasse erzählt eine spannende Geschichte.

Unterwegs auf alten Säumerpfaden

Im Jahre 1810 beschlossen die Regierungen von Uri und Bern die Sustenpassstrasse auszubauen. Die Berner begannen mit dem Ausbau 1811 und erreichten die Passhöhe bereits 1817. Durch die neue Sustenpassstrasse, die 1946 dem Verkehr übergeben wurde, ist die alte Strecke eine beliebte Wanderroute geworden. Ausgangspunkt der Wanderung ist die Postauto-Haltestelle in Obermad. Vom Aufstieg  zum Saageli, wo man die neue Sustenstrasse kreuzt, bis zum Feldmoos, wandert man auf der 1811 erbauten Sustenpassstrasse. Beeindruckend ist nicht nur die Landschaft, sondern auch das historische Bauwerk und die wunderbar eingebetteten Trockensteinmauern.  Vom Feldmoos geht es mit dem Postauto weiter bis zum Steingletscher. Der schön angelegte Säumerweg führt durch wunderschöne Hochmoore und Alpenflora via Miseren, Wyssenmad, Saageli, Schwarzenbrunnen und zurück nach Obermad.

Restauranttipps

Schwierigkeitsgrad

nach SAC Berg- und Alpinwanderskala
T1 – Wandern

Ausgangspunkt

Obermad (Gadmen)

Endpunkt

Obermad (Gadmen)

Postauto

  • Haltestelle Obermad
  • Haltestelle Feldmoos
  • Haltestelle Steingletscher